Willkommen auf den Seiten vom Shotokan Alchen.

Alles Wissenswerte rund um den Sport Karate sowie viele Fotos, interessante Lehrgangsberichte und alle notwendigen Informationen über unser Team warten auf Euch! Viel Spaß!

 

 

Counter
Meister der JKA
Funakoshi, Gichin
1869-1958
  Shihan Funakoshi wurde 1869 auf Okinawa, als einziger Sohn einer Shizoku Familie geboren. Er gilt in Japan als Vater und Begründer des traditionellen Karate und plädierte Zeit seines Lebens für eine Methode, die Karate als Weg ( Do ) ermöglichen sollte. 1922 begann Meister Funakoshi den traditionellen okinawanischen Karate Stil in Tokyo, Japan einzuführen und zu unterrichten.
 
Nakayama, Masatoshi
1913-1987
  Shihan Nakayama wurde 1913 in Tokyo, Japan, geboren und war ein Schüler von Meister Funakoshi. Er war der Initiator zur Veränderung des Karate in einen Wettkampfsport und zur Gründung der JKA ( Japan Karate Association ). Meister Nakayama entstammte einem alten Samurai Geschlecht von Kendo Meistern und genoß von Kind an eine Erziehung im Sinne des Bushido.
 
Kanazawa, Hirokazu   Shihan Kanazawa wurde 1931 in der Provinz Iwate ( Japan ) geboren. Obwohl sein Vater und sein Onkel Meister des Jin-Jitsu waren, begann er Kendo und Judo zu üben. Später entschied er sich fürs Karate und tranierte an der Takushoku Universität unter Meister Nakayama. Er gewann als einziger Karateka die All-Japan- Championships dreimal hintereinander. Im April 2000 wurde ihm während der SKI-World-Championships in Bali der 10. Dan Shotokan Karate verliehen.
 
Kase, Teiji 1929-2004   Shihan Kase wurde 1929 in Ciba, Japan geboren. Er war einer der größten und letzten Budo Meister, welcher jahrelang mit Yoshitaka Funakoshi, dem Sohn von Gichin Funakoshi, traniert hatte. In den sechziger Jahren leitete er die Ausbildung der JKA- Instruktoren. 1965 bereiste er Afrika und Europa, um Karate zu lehren. Durch seine langjährige Lehrtätigkeit hat er wesentlich dazu beigetragen, Shotokan Karate Do zu verbreiten.
 
Ochi, Hideo   Shihan Ochi wurde 1940 in Taijo, Japan geboren. Er gehört zu den weltweit renommiertesten Karatemeistern des Shotokan Karate und hält den 8. Dan JKA. Im Jahr 1964 wurde Meister Ochi JKA Instructor und unterrichtete fortan in Tokio im Zentraldojo. Bei den All Japanischen Meisterschaften belegte er 1960 den ersten Platz im Kumite. Im Jahre 1970 kam Hideo Ochi nach Deutschland, um im DKB die Nachfolge von Bundestrainer Kanazawa anzutreten. Der unermüdliche Einsatz für das deutsche Karate haben ihm international größte Achtung und Respekt verschafft.
 
Shirai, Hiroshi   Shihan Shirai wurde 1937 in Nagasaki, Japan geboren und ist einer der berühmtesten Karatetrainer der Welt. Sein Karate ist die Verkörperung von Kraft, Schnelligkeit und Geschmeidigkeit. Der Schüler von Sensei Kase wurde in der Japan Karate Association (JKA) einer der besten und erfolgreichsten Kämpfer in Kumite und Kata. Hiroshi Shirai lebt seit über 30 Jahren in Mailand (Italien) als Cheftrainer der international erfolgreichsten Karatenation im traditionellen Karate und trainiert selbst heute noch jeden Tag früh morgens in seinem kleinen Dojo mit seinen Schülern.
 
Enoeda, Keinosuke
1935-2003
  Shihan Enoeda wurde 1935 in Fukuoka, Japan geboren. Im Alter von 7 Jahren begann er mit dem Training des Judo und wechselte mit 17 jedoch zum Karate an der Takushoku Universität, wo er zu jener Zeit von Meister Nakayama unterrichtet wurde. 1963 gewann er die All Japanischen Meisterschaften im Kumite. Im Zuge der Ausdehnungspolitik unterrichtete Meister Enoeda zwischen den Jahren 1963 und 1967 in Indonesien, Südafrika und den USA. 1971 wurde er Chefinstruktor für Europa.

Copyright © 2012 Shotokan Alchen